Liebe Mitreisende in der Zeit, ich freue mich über Euer Interesse!

Meine Beschreibungen der Zeitqualitäten richten sich nach Deutungen der Literatur über den traditionellen Quiché Maya Kalender und sind gleichzeitig das Ergebnis meiner langjährigen und leidenschaftlichen Beschäftigung und Erfahrungen mit den Energien des Kalenders.

Ich selbst bin immer wieder beeindruckt von den Übereinstimmungen der Zeitqualität mit gewissen Ereignissen und bin dankbar für tiefe Erkenntnisse in meinem Leben, dennoch möchte ich die genaue zeitliche Zuordnung keinesfalls als dogmatischen Filter sehen.

Es ist eine Einladung zu einer gemeinsamen Reise, mit dem Ziel, Frieden, Harmonie und Schönheit zu erleben und erschaffen.

Entscheidend ist immer die persönliche Resonanz, die eigene Wahrnehmung, nur sie kann zu Bewusstseinsentwicklung und Heilung führen.




WEBE DIE ZEIT DES FRIEDENS


„Zeit ist Kunst,

die Kunst, den Moment zu gestalten,

die Kunst, den Moment zu erleben,

die Kunst, den Moment zu genießen,

jetzt...und jetzt...und jetzt...


Immer verbunden mit allem, was ist,

jeder Begegnung gewahr,

durchdringen sich Zeit und Raum

und alles kann EINKLANG sein.


Und der Raum dehnt sich aus mit jedem Geschenk,

das wir geben als Künstler der Zeit.

Und nichts ist mehr Zwang, nichts ist mehr eng

und alles wird weit,

jetzt...und jetzt...und jetzt...“          Martina Schröder


Ich möchte Euch hier einladen, in die Wellen des traditionellen Mayakalenders einzutauchen, in Berührung zu kommen mit der heiligen, der magischen Zeit. In dieser magischen Zeit können wir  Räume des Wachstums erschaffen.

Kraft unseres wachsenden Bewusstseins und unserer  Entscheidung kann Verwandlung und Heilung geschehen, können wir Frieden in uns und somit in der Welt entstehen lassen.


Erschaffe den Frieden in Dir und Du erschaffst Frieden in der Welt.

Heile Dein Herz und Du heilst das Herz der Erde.


Die kosmischen Energien unterstützen uns in jedem Moment dabei. Diese Wellen und Energien werden kein Ende nehmen, dies ist mir in der letzten Zeit sehr bewusst geworden. Und je feinfühliger wir werden, desto mehr können wir diese wundervollen Kräfte spüren.


Ich möchte Euch meine Beschreibungen und Anregungen zu den 13-tägigen Trecenas geben.


Musikalisch könnt Ihr Euch von unserer CD „CAMINO DEL SOL“  durch diese Zeit begleiten lassen, vielleicht durch die begleitenden Textmeditationen die Tage begrüßen und Euren heiligen Raum erschaffen – wir sind glücklich über die vielen begeisterten und liebevollen Rückmeldungen über die heilsame und stärkende Wirkung unserer Musik.




Alles Liebe für diese Wandelzeit, lasst uns den Weg der Sonne gehen!

Martina                                                                                                                                                                      Zamba del Sol.mp3

Aktuelle Zeitqualität nach dem traditionellen Quiché Maya Kalender


 

Nach dem Wissen der Maya pulsiert die Zeit in Wellen, als mächtige Schöpfungsimpulse.

Jeweils 13 Tage können wir uns mit einer besonderen Qualität verbinden, uns stärken lassen und an den  Herausforderungen wachsen.

Q’ANIL    LAMAT          Die Welle der Fruchtbarkeit vom

                                                     15.08. - 27.08.2019



Wir treten durch Q’anil in Verbindung mit Fruchtbarkeit, Fülle, Kreativität und Schöpferkraft.

Das Zeichen bedeutet auch der Samen, es ist der göttliche Samen, der Lichtsamen, der in uns angelegt ist. Wir sind Lichtwesen, Sternensaat auf Erden.  Wir sind hier, um als Schöpfer das Leben fruchtbar werden zu lassen.

Immer wieder neu. In unendlichen Möglichkeiten und Ausdrucksformen. Im Bild des Samens liegt so viel Weisheit des Lebens…

Wie wachsen Samen heran? Es braucht die Erde, die in ihrem Schoss den Samen aufnimmt.


So bedeutet das Zeichen Qanil auch die Verbindung von Frau und Mann in der Sexualität, die neues Leben hervorbringt.

Es ist eine Kraft, die uns Sinnlichkeit schenkt, Lebensgenuss und eine von Liebe getragene körperliche Beziehung.

Q’anil steht auch in enger Verbindung zum Planeten Venus und somit im Geiste von Liebe, Harmonie und Schönheit.

Dieses Kraftfeld kann sehr heilend wirken in Beziehungen und uns unterstützen, wahre Weiblichkeit und Männlichkeit zu verbinden.

So dass die heilige Hochzeit sich vollziehen kann.

Ebenso geht es um die Verbindung unserer weiblichen und männlichen Anteile in uns, die sich in der Kreativität ausdrückt. Also, ein Gedankensamen, ein Impuls, ein Antrieb erwacht in uns , wir nehmen auf und geben uns dann dem Prozess des Gestaltens hin, wir gebären sozusagen das Neue.

Und das dürfen wir uns immer wieder vergegenwärtigen, die kreative Kraft des Universums ist unendlich, Stillstand gibt es nicht.

Und es liegt an uns, was wir kreieren wollen… es kommt entscheidend auf unsere Ausrichtung und Absicht an.


Jetzt haben wir gute Unterstützung, Ideen, Visionen und Projekte Gestalt annehmen zu lassen, genau in der Zeit, die es braucht. Das ist der weibliche Weg, nichts braucht überstürzt zu werden, alles darf reifen wie es sein soll, in Achtsamkeit.

Und es liegt an uns, den Blick immer wieder liebevoll und respektvoll auf unsere innere Fülle zu richten. Es ist Zeit zu feiern, all unsere Gaben, alles, was schon gewachsen ist, alles, was uns als Seele wachsen liess.

So oft sind wir vielleicht noch beschäftigt mit Mangelgedanken... was fehlt mir noch, was brauche ich, um ein erfülltes Leben zu führen?

Ich kann noch nicht genug, ich weiss noch nicht genug, mir fehlen die Mittel… das altbekannte Lied.

Frage Dich „Was möchte ich gerne geben, was kommt aus meinem Herzen? Wie können meine Gaben dienlich sein?“

Erteilen wir den falschen Samen der Mangelgedanken, die in uns gesät wurden, die dann einhergehen mit Bedürftigkeit, mit Süchten, Gier und Neid eine Absage!


Wir können ohne Vergleiche und Bewertungen kreieren, was durch uns entstehen will. Wir wachsen, wie der Baum neue Blätter treibt, singen, wie der Vogel es tut, ohne Angst vor Fehlern, in Freude über das Leben.

Jeder Tag, jeder Moment kann im Feiern des Lebens gestaltet werden, in Hingabe und Dankbarkeit. Und in Freude und Respekt auch für die Gaben, die uns durch andere zuteil werden.

Nehmen wir also die Kraft von Q’anil in uns auf, richten wir uns aus auf die Schwingung von Harmonie und Schönheit, das Erkennen unseres göttlichen Lichtsamens und die Kraft unserer Liebe.


***********************************************************************************


Gekürzter Auszug aus Martina Schröder`s "Webe die Zeit des Friedens" 

Lass Dir tägliche Impulse schenken und nutze den Strom der Zeit!


Mit den Energien des Traditionellen Mayakalenders Bewusstheit und Stärkung erleben


2012 ist die Welt natürlich nicht untergegangen – stattdessen begann im Mayakalender ein neuer Zeitzyklus, eine Ära des Wandels in eine friedliche Welt. Und dieser Friede beginnt mit jedem Einzelnen.


In „WEBE DIE ZEIT DES FRIEDENS“ lernen Sie den traditionellen T’ZOLKIN KALENDER der Maya als kostbares Werkzeug für Ihre Bewusstseinsentwicklung, für inneren Frieden und Heilung kennen. Sie erhalten einen kosmischen Fahrplan für Ihren Seelenweg. Martina Schröder bringt Ihnen klar und verständlich den Aufbau des Kalenders nahe, führt Sie durch die 20 Wellen des T’ZOLKIN und teilt mit Ihnen eine Fülle an altem Maya Wissen. Inspirierende Texte zu jedem Tag, Informationen über Kraftplätze, Krafttiere, Heilsteine sowie Meditationen und Vorschläge für kleine Zeremonien lassen Sie die Wirkkräfte ganz praktisch erleben. Kalendertabellen ermöglichen ein sofortiges Einsteigen in diesen immerwährenden T’ZOLKIN KALENDER.

20,00  €

zzgl. 3,00 € Porto/Versand